Mittwoch, 12. Dezember 2007

Berlin in SAVEUR

Mittlerweile wird Berlin auch in den fernen USA immer populärer.
Nicht nur in New York ist dank einer gross angelegten Werbekampagne Berlin als neue pulsierende Metropole bekannt geworden.
USA-weit kann man in der neuesten Ausgabe (Number 107) der Zeitschrift SAVEUR über das neue kulinarische und weihnachtliche Berlin auf elf Hochglanzseiten mit wunderbaren Fotos lesen.
Ursula Heinzelmann, die Ehefrau von Stuart Pigott, beschreibt in diesem Artikel ihre Vorbereitungen in Berlin auf ein Weihnachtsessen u.a. mit Werner Blanck, Peter Klann und Stuart Pigott. Sympathischerweise wird gerade nicht von den kommerziellen Weihnachtsmärkten und den super tollen und grossen Kaufhäusern berichtet, sondern das kleine feine Kiezleben im Westen der Stadt beschrieben.
Als Weihnachtsessen-Rezepte werden Rübchen mit Entenschenkeln, Gratinierte Austern auf Sauerkraut, Rotkohl und Rotweingelee mit Schlagsahne vorgeschlagen.
Das Schöne an diesem Artikel ist, dass den Gourmets in den fernen USA bewusst gemacht wird, dass auch in dem fernen, unverständlichen und geschichtlich belasteten Berlin auch eine Art Bohéme wohnt, die sowohl Traditionen, gutes Essen, guten Wein und schöne Acessoires liebt.
Berlin kann sich nach diesem Artikel auf einen Ansturm von US-amerikanischen Gourmettouristen gefasst machen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Chapeau, sehr interessante Beiträge in der Rubrik BERLIN. Sag mal, gibt es den Berlin-Artikel vom Magazin Saveur auch online?

Alles Gute,
Martin
www.berlinkitchen.com

Swetlana hat gesagt…

Hallo Martin!
Herzlichsten Dank für das mich sehr freuende Lob! Das Lob geht aber direkt zurück; bin schon oft über Deine Seite gestolpert, die mir ebenfalls hervorragend gefällt.
Leider habe ich den Artikel nicht online gefunden. Vermutlich muss man das Ding abonnieren. Mir liegt nur die Printausgabe vor.
Beste vorweihnachtliche Grüsse,
Swetlana