Sonntag, 21. Juni 2009

Weinrallye # 24 Kurz, knapp und NAHE

Das gestrige Sommerfest der Deutsch-Namibischen Gesellschaft war schuld. Schuld daran, dass ich soviel Spass hatte, anregende Gespräche führen durfte und ganz viele neue Leute kennengelernt habe. Schuld aber auch daran, dass mein Beitrag zur mittlerweile Weinrallye # 24
"Das Gute liegt wirklich Nahe"
nur kurz und knapp und dann auch noch verspätet erscheint. Denn leider hat Namibia wenig mit dem Weingebiet Nahe zu tun und ist auch nicht "nahe" an Berlin gelegen. So war es mir leider nicht - wie einigen anderen - vergönnt, unterhaltsame Feste mit der Weinrallye zu verbinden.
Daher wird fix eine schon vorbereitete, d.h. gekühlte, Nahe-Flasche geöffnet, um den Ausrichter der diesmaligen Weinrallye vom blog der Ultes mit einem weiteren Beitrag zu erfreuen. Die momentan sommerlichen Temperaturen passen wunderbar zu einen schönen und frischen Riesling.

Deutschland
Nahe
Pieroth
Riesling trocken
12,5 % vol., 2007

Farblich ist der 2007 Riesling blass gelb-grünlich.
In der Nase ist der Pieroth leicht metallisch und hat ein säuerliches Nektarinenaroma.
Am Gaumen wiederholt sich der metallische Geschmack, wobei unklar ist, woher er kommt. Hinzu kommen leichte Zitrus- und Pomeloaromen.
Der Abgang ist unspektakulär und nicht lang. Die Aromen sind relativ flüchtig.
Als eine Freundin hörte, dass ich einen Nahe-Riesling geöffnet habe, kam sie kurzerhand vorbei und schloss sich einem Glass Wein auf dem Balkon an, um noch ein wenig den kühlen Sommer zu geniessen. Dabei war der Riesling für einen ausgeprägten Girlstalk der passende Wein: unkompliziert, erfrischend und wenig dominant.
Mir hat der Wein gefallen und die Freundin war auch begeistert.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vielleicht beim nächstenmal einen schöneren Wein von der Nahe aus suchen.
Ist doch schade wenn deine Leser nach dem Artikel keinen Nahewein probieren, weil sie auch keine säuerlichen Nektarinen mögen.

Gruß der Weinspunk

Swetlana hat gesagt…

tja, das ist Geschmackssache. Der Wein war sicherlich kein Highlight. Aber definitiv frisch und in Ordnung. Aber ich gebe Recht, es gibt sicherlich bessere Weine.... ;-)
Nach dieser Rallye hat man sicherlich tolle Anregungen, welche Nahe-Weine man probieren sollte.

Ben hat gesagt…

Ein Wein, der zum Plaudern einlädt. Passt doch!